Netzwerktreffen Maintenance - Besichtigung Holcim Schweiz AG

Industrie 4.0: Global erster digitaler Twin eines Zementwerkes

Das Zementwerk Siggenthal von Holcim Schweiz dient als Pilotstandort, um im Rahmen der globalen Digitalisierungsinitiative ‘Plants of Tomorrow’ neuste Technologien zu testen, um die Produktion effizienter, nachhaltiger und sicherer zu gestalten. Um die Arbeitsabläufe der Instandhaltung massiv zu vereinfachen und damit Zeit und Kosten zu sparen. wurde weltweit erstmals ein virtueller 3D-Zwilling eines Zementwerkes erstellt.

«Die Erstellung eines Digital Twins ermöglicht uns einen grossen Effizienzgewinn, indem alle Daten und Dokumentationen des gesamten Produktionsprozesses sowie die Vorgänge der Instandhaltung in das virtuelle Modell laufend eingespeist und zentral abgerufen werden können», erklärt Michael Suter, Leiter der «Plants of Tomorrow»-Initiative in Siggenthal. Dieser sogenannte Digital Twin ist ein dreidimensionales Abbild eines real existierenden Gebäudes und seines Innenlebens, das interaktiv mit dem Original verbunden ist. Diese stets aktuelle, auch online zugängliche Information eröffnet Holcim und seinen Dienstleistern ein enormes Potential an Zeitersparnis bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung aller Arbeiten rund um die Anlagen.

Erfahren Sie, wie ein Digital Twin von tausenden von Motoren und Sensoren verteilt auf 60 Gebäude erstellt wird und täglich durch die Instandhalter genutzt wird. Was meinen Sie, treffen Sie auf dem Rundgang auf einen Instandhaltungsroboter?

Programm

Anmeldung: bis spätestens 4. April 2024

Kosten: CHF 40.00 Mitglieder / CHF 80.00 Nichtmitglieder

Anmeldung

Datum: 11.04.2024 - 11.04.2024
Zeit: 16:00 - 19:30 Uhr
Adresse: Holcim (Schweiz) AG, Zementwerk Siggenthal, Zementweg 1, CH-5303 Würenlingen
Ort: Würenlingen AG
Anmelden